2.6 Profil der Schule

Die Christliche Schule ist ein ökumenischer und konfessionsunabhängiger Lebens- und Erfahrungsraum mit erweiterten Bildungs- und Betreuungsangeboten (Ganztagsangebote-GTA).

  • Rhythmisierung des Schultages

  • Rhythmisierung des Unterrichts

  • zeitgemäße, schülerorientierte Unterichtsformen; Methodenkompetenz der Pädagogen

  • Organisationsformen des Förderns und Forderns

  • Angebote im gelenkten und ungelenkten Freizeitbereich

Die fachliche Umsetzung der Lehrplananforderungen

1. jahrgangsgemischte Lerngruppen der Klassen 1, 2 und 3:

  • Kinder erhalten Wochenpläne und/ oder führen einen Kalender zum Eintragen der erfüllten Aufgaben

  • bearbeiten im eigenen Tempo die Arbeitsmittel „Lola“ und „Einstern“ vom Cornelsen-Verlag

  • erlernen separat vom Druckschriftlehrgang die in Sachsen gängige Schreibschrift

  • erhalten gemeinsam eine Stunde Musik und zwei Stunden Sport

  • die Einteilung der Altersgruppen erfolgt nach den Ampelfarben:

rot – Schulanfänger, gelb – Kinder im zweiten Jahr und grün – Kinder im dritten Jahr

2. speziell Jahrgang 1 und 2 (rot, gelb):

  • erhalten gemeinsam jeweils wöchentlich je eine Stunde Religion und Englischunterricht

3. speziell Jahrgang 3 (grün):

  • jeweils aus drei Lerngruppen ergibt sich eine homogene Gruppe für den gemeinsamen Fachunterricht (Sport, Musik, Englisch und Religion)

4. Klasse 4:

  • jeweils aus drei Lerngruppen ergibt sich eine vierte Klasse

  • der Fachunterricht Religion, Musik, Englisch und Sport wird nach Möglichkeit von Lehrern

unserer weiterführenden Schule erteilt

  • eine Woche verbringen die Schüler zum Epochenunterricht an der weiterführenden Schule in Zusammenarbeit der Klassen 5 bis 8