20. Kinderkonferenz vom 11.01.2013

1. Regeln auf dem Schulhof und im Bauzimmer

Frau Hartmann konnte einschätzen, dass die aufgestellten Regeln angenommen und umgesetzt worden sind. Alle Kinder und Erwachsene bleiben aufmerksam und achten aufeinander.

2. Klärung von Vorkommnissen in einigen Lerngruppen

Frau Jung erklärte den Kindern, was in der letzten Woche in einigen Lerngruppen passiert ist. Es wurden Kampfspiele veranstaltet und der Gewinner ist als "Chef" der jeweiligen Lerngruppe hervor gegangen. So kam es, dass schwächere Kinder Angst hatten in die Schule zu kommen. Das wurde schnell den ErzieherInnen bekannt und dementsprechend gehandelt.

In unserer christlichen Schule darf kein Kind Angst haben. Alle anwesenden Kinder haben den Auftrag bekommen, dass noch einmal in ihrer Lerngruppe zum Thema zu machen.

Kampfspiele, die unkontrolliert und geheim statt finden, sind verboten.

3. Winterferien

Antonia von den Falken stellte fest, dass die Winterferien vor der Tür stehen. Sie forderte die Kinder auf, nach einem Thema und dementsprechende Vorschläge zu suchen.

Die Diskussionen erstreckten sich über verschiedene Themen. Es wurde abgestimmt und der Vorschlag "Unsere Heimat" hat gewonnen.

Die Kinder nahmen den Vorschlag der Erwachsenen an, dass das Thema das ganze Jahr Bestand hat.

Viele Aktionen wurden gesammelt. Die Erwachsenen haben nun die Aufgabe alles in einen Plan zu packen und den Kindern zur Verfügung zu stellen.

Über die Anwesenheit von Frau Jung, Frau Stephan und Herrn Franke haben wir uns sehr gefreut.

Die 21. Kinderkonferenz findet am 08.03.2013 um 14.00 Uhr im Bewegungsraum statt.

Themen:

  • Regelkontrolle
  • Aktuelles

Die Plakate fertigen die Raben an.

Bärbel Hartmann