Die Christliche Schule Dresden etabliert im Schuljahr 2014/15 ein neues Schulfach: Soziale Verantwortung. Das ursprünglich zwei wöchige Praktikum mit einer Anwesenheit von bis zu acht Stunden pro Tag wird auf ein ganzes Schuljahr ausgeweitet. Der Schüler sucht sich eine soziale Einrichtung, die ihn nach den Herbstferien einmal pro Woche eine Stunde oder 14-tägig zwei Stunden an der Arbeit mit Menschen teilhaben lässt.

Die christlichen Wertvorstellungen der Schule sollen durch den Dienst am Menschen praktisch erfahrbar werden. Die Schüler sollen Verantwortung übernehmen. Dabei sollen sich ihre moralischen Wertvorstellungen und sozialen Kompetenzen besser entwickeln und ausprägen. Außerdem erhält der Schüler Einblicke in spätere Berufsfelder.

Das Fach ist in einen theoretischen und praktischen Teil geteilt und umfasst eine Wochenstunde. Der theoretische Teil findet bis zu den Herbstferien statt. Die Schüler thematisieren hier Begrifflichkeiten, soziale Kompetenzen, Wertvorstellungen und wie mit zwischenmenschlichen Problemen umgegangen werden kann. Nach den Herbstferien beginnt der praktische Teil. Einmal pro Woche besuchen die Schüler nun ihre gewählte Einrichtung oder helfen bedürftigen Personen. Vor den Winterferien treffen sie sich für eine Zwischenauswertung und am Ende des Schuljahres für eine Gesamtauswertung. Dabei steht den Schülern immer ein Ansprechpartner vor Ort und in der Schule zur Seite.

Das regelmäßige soziale Engagement stärkt die Persönlichkeit, dient der Entwicklung des Sozialverhaltens und der beruflichen Orientierung. Um gemeinsam unterwegs sein und unser Leitbild „Jedes Kind ist ein gewolltes und geliebtes Geschöpf Gottes“ leben zu können, braucht es bestimmte Fähigkeiten im Umgang mit Menschen, die geübt werden müssen. Wir gehen davon aus, dass wir durch die Ausweitung des ursprünglichen Sozialpraktikums auf dein ganzes Schuljahr den Schülern dies intensiver und eingehender vermitteln zu können.

 

Christliche Schule Dresden

Rathener Straße 78-80

01259 Dresden

sova@cs-dresden.de

Tel: 0351 /2182710

Informationen für soziale Einrichtungen 

 

Informationen für Schüler