Kenianische Unterstützung beim diesjährigen Sponsorenlauf

Am Freitag den 5.10. kämpften viele SchülerInnen aus den Klassen 5-8 bei gutem Wetter und auf gut vorbereiteter Strecke Runde um Runde um weitere Stempel, die ihr Spendenaufkommen durch die zugesagten Sponsorenmittel pro Runde steigern würden. Einige versuchten abzukürzen, wurden aber von aufmerksamen Lehrkräften am Rand und auf der Bahn zur Ehrlichkeit und zum Durchhalten animiert. Während einige SchülerInnen trotz körperlicher Einschränkungen nicht zu stoppen waren, mussten andere gemütliche Zeitgenossen von Fr. Köster, Herrn Erber und Frau Bruckmann immer wieder animiert werden. Auf die Frage, warum Fr. Bruckmann denn so motiviert sei, antwortete diese: „Wir haben am Wochenende vielleicht etwas Muskelkater, aber für die Mädchen und Jungen in Kenia bedeutet das Ergebnis des Sponsorenlaufs echte Hoffnung auf eine bessere Zukunft!“

Der kenianische Projektkoordinator von BaRuIs e.V., Daniel Nyangweso lief in der Gruppe der 7. und 8. Klässler unermüdlich und trotz Diabetes und Fußleiden selbstverständlich mit: „Ich laufe für die kenianische Jugend und um den Schülerinnen, Schülern und SponsorInnen hier meine Dankbarkeit zu zeigen!“